Technisches

16
Apr
2008

Blume Bullet Time

Ich beschäftige mich gerade mit der berühmten Szene aus "The Matrix" (1999), in der Neo (Keanu Reeves) auf dem Dach des Gebäudes, in dem Morpheus (Lawrence Fishburne) gefangengehalten wird, den auf ihn abgefeuerten Kugeln ausweicht - genauer gesagt: den Spuren der Kugeln in der Luft. Nach langem Rätseln hat mich jetzt meine aktuelle Beschäftigung mit ImageMagick einen deutlichen Schritt weitergebracht. Ich vermute, daß es sich hier um eine Art Displacement-Shader handelt.

.:: Gepostet unter ▻ Technisches

14
Apr
2008

Blume ImageMagick: Grundlagen (1)

Für Leute, die ImageMagick gerade erst entdeckt haben, hier meine Vorgehensweise bei relativ einfachen Shell-Befehlen:

$HOME~: [Kommando] [Operand(en)] [Parameter] [zu_bearbeitende_Grafik] [fertige_Grafik]
$HOME~: display [fertige_Grafik]

Falls das erste Ergebnis noch nicht zufriedenstellend ist, einfach (unter Linux) mit

$HOME~: rm [fertige_Grafik]

die fertige Grafik löschen und dann den ersten Teil noch einmal (mit neuen Kommados bzw. Optionen; es kann oft auch sein, daß lediglich einer oder mehrere Parameter geändert werden müssen, z. B. beim Weichzeichnen einer Grafik o. ä.).

Über das Kommando 'display [File]' wird eine Grafik in einem Fenster angezeigt.1 Über 'display' könnt ihr übrigens auch eine grafische Benutzeroberfläche für ImageMagick aufrufen (dazu einfach auf der angezeigten Grafik links-klicken). Diese Oberfläche stellt allerdings nur eine rudimentäre Auswahl der wirklich beeindruckenden Kommandos und Optionen von ImageMagick zur Verfügung. Für komplexere Sachen empfieht sich also schon das Arbeiten mit einer Shell bzw. mit Scripts.

▻ Weitere Beiträge zu ImageMagick.
1 Das geht nebenbei bedeutend schneller, als extra ein Grafikprogramm zu starten.

.:: Gepostet unter ▻ Technisches

5
Apr
2008

Blume ImageMagick: Objekte freistellen

Statt Objekte in einem Bitmap-Editor (z. B. mit Hilfe von Pfaden) freizustellen, hier ein anderer Ansatz: Compositing in ImageMagick. Wenn man es einmal geschafft hat, von GUI-basiertem Editing auf das Eingeben von Shell-Befehlen umzudenken, ist es absolut super, was man da alles machen kann.

Nur ein Beispiel:

Composite (ImageMagick)

Um die Stofftextur (Bild 1) freizustellen, habe ich in ImageMagick über den Operanden '-compose' einfach den weißen Hintergrund (Bild 2) abgezogen. Was übrig bleibt, ist die Stofftextur mit einem Alpha-Kanal (Bild 3).

Hier der Code meines Shell-Scripts:

#!/bin/sh

convert bild_01.png -fuzz 25% -transparent white bild_02.png \
-compose change-mask -composite bild_03.png

display bild_03.png

Die letzte Zeile ist nur dazu da, um das fertige Bild zur Kontrolle anzuzeigen; im Prinzip kann man sie auch weglassen. Bei einer anderen Hintergrundfarbe das 'white' einfach durch die entsprechende Farbe ersetzen. Bild 2 muß dann natürlich auch diese Farbe haben. (Nicht vergessen, bei dem Shell-Script vorher mittels 'chmod a+x' das Execute-Flag zu setzen.)

▻ Weitere Beiträge zu ImageMagick.

.:: Gepostet unter ▻ Technisches

Blume Bitmap-Editing in Inkscape

Inkscape-Logo

Nur so auf die Schnelle ein paar Punkte zum Thema "Bitmap-Editing in Inkscape". So kann man/frau z. B.
  • Objekte freistellen
  • Über Bitmaps zeichnen (z. B., um Teile einer Bitmap zu retuschieren; Stichwort: "vector painting")
  • Masken erstellen
  • u.v.a.m.
Durch das wirklich phantastische Handling der Splines in Inkscape kann man schnell und präzise Kurven zeichen, wie das so z. B. im Gimp nie möglich wäre. Außerdem sind da das inzwischen wesentlich verbesserte Verlaufswerkzeug und die Möglichkeit, sowohl Ränder als auch Füllfarbe separat weichzuzeichnen. Objekten kann man beispielsweise auch eine beliebige Bitmap als Füllmuster zuordnen usw. usf. - die Möglichkeiten sind wirklich endlos.

Tip: Für den (verlustfreien) Import und Export von Bitmaps in bzw. aus Inkscape am besten PNG verwenden.

.:: Gepostet unter ▻ Technisches

2
Apr
2008

Blume 'Resize' in ImageMagick

Gerade hat mich Fred Weinhaus von der ImageMagick-Mailingliste auf den Artikel "ImageMagick v6 Examples—Resize or Scaling" hingewiesen, der, wie ich finde, eindrucksvoll die Möglichkeiten von ImageMagick deutlich macht. Je mehr ich mich mit ImageMagick beschäftige, desto mehr werden mir auch die Einschränkungen der "Click-and-go"-Philosophie bewußt, zu der gängige Grafikprogramme mit GUI (grafischer Benutzeroberfläche) verführen. Nicht umsonst arbeiten FX-Studios extensiv mit Scripts.

▻ Weitere Beiträge zu ImageMagick.

.:: Gepostet unter ▻ Technisches

30
Mrz
2008

Blume RenderMan-Unterstützung in Blender

Der Website BlenderNation zufolge unterstützt Blender jetzt auch den RenderMan®-kompatiblen Renderer 3Delight. Mehr über Blender -> RenderMan® erfahrt ihr auch in diesem Beitrag.

.:: Gepostet unter ▻ Technisches

26
Mrz
2008

Blume UFRaw

Eine gute Ergänzung zu den Links zum Thema "Farbmanagement", die ich in einem Beitrag vor ein paar Tagen gepostet habe, ist das Online-Forum (englisch) zu UFRaw. Empfehlenswert werden wohl auch die Posts der UFRaw-Mailinglisten (ebenfalls englisch) sein.

.:: Gepostet unter ▻ Technisches

19
Mrz
2008

Blume CIELAB

In der englischsprachigen Wikipedia ist ein guter, auf den Punkt gebrachter Artikel zu dem Farbraum L*a*b* (CIELAB) zu finden.
"CIE L*a*b* (CIELAB) is the most complete color model used conventionally to describe all the colors visible to the human eye."
Und: Um eine Gefühl für die gebräuchlichsten Farbräume zu bekommen, gibt es z. B. das Color Space Conversions Applet [erfordert Java].

.:: Gepostet unter ▻ Technisches

17
Mrz
2008

Blume Farbmanagement und Farbkorrektur

Gerade für Leute, die mit Open Source-Software arbeiten (aber auch für alle anderen), möchte ich an dieser Stelle ein paar Links zu Artikeln bzw. Websites posten, die Farbmanagement, Farbkorrektur bzw. Kolorierung zum Thema haben. Die betreffenden Sites sind hauptsächlich auf Englisch.
  1. CinePaint – 16-bit imaging. From digital camera to print. Geschrieben von Kai-Uwe Behrmann, einem der CinePaint-Entwickler, geht es in diesem Beitrag speziell um den Workflow RAW -> RGB (16-bit) in CinePaint.
  2. OpenRAW.
  3. UFRaw. Utility to read and manipulate raw images from digital cameras.
  4. International Color Consortium (ICC).
  5. Telecine in der Wikipedia (englisch)
  6. The Telecine Internet Group Wiki.
  7. Rob Lingelbach. Colorist.
  8. Kevin Shaw. Freelance film and video colorist.
  9. Colour Order Systems in Art and Science (auch auf Deutsch).
  10. The color tools site. CMS, ICC, ... .
  11. LittleCms. A free, open source, CMM engine. It provides fast transforms between ICC profiles.
  12. The Faber Birren Collection Of Books On Color. Der Amerikaner Faber Birren ist insofern interessant, als er in "Principles Of Color" (1969) eine Farbtheorie beschreibt, die sich auf den in der Computergrafik verwendeten HSV-Farbraum [englisch] bezieht (auch wenn dieser Farbraum in dem Buch nicht explizit erwähnt wird).

.:: Gepostet unter ▻ Technisches

21
Jan
2008

Blume Workflow (8-bit)

Workflow Gimp  Inkscape (Schema)

Als Ergänzung zu meinem etwas älteren Beitrag "Workflow", der sich auf 16-bit-Bearbeitung bezieht, hier die Variante für 8-bit (immer pro Kanal, also 24 bit RGB bzw. 32 bit RGBA).

Austauschformat ist hier PNG, das sich wohl am besten eignet, obwohl man/frau in Inkscape auch TIFF oder TGA importieren kann. Beim Export von PNGs von Inkscape aus ist bei eingebetten Bitmaps (PNGs) wichtig, daß die Standardeinstellungen von Inkscape (bzgl. der Größe der zu exportierenden Grafik) beibehalten werden, da es sonst bei den eingebetten Bitmaps zu Verzerrungen kommen kann. Ansonsten kann man durch die abwechselnde Bearbeitung z.  B. in Inkscape bzw. dem Gimp1 schicke Sachen machen. Der einzige Nachteil ist, daß man eben auf 8-bit/Kanal beschränkt ist.

Optional kann man/frau hier natürlich auch noch Tools wie OptiPNG bzw. ImageMagick in den Workflow einbeziehen.
1 Ich beschränke mich hier auf Open Source-Software, einfach, weil ich selbst damit arbeite. Dasselbe ist natürlich auch etwa mit der Kombination Photoshop-Illustrator möglich.

.:: Gepostet unter ▻ Technisches
logo

.:: graf-o-matic 2.1 ::.

Blog zu Computergrafik, Visual FX und Post-Production

Archiv

März 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 

Suche

 

GAMMA-CHECK:
gamma_1-0_reference
POWERED BY:
ubuntu_logo_final_small
INSPIRED BY:
Support LuxuriaMusic!
     [ more Luxuria banners ]

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

AGngNoCzrTcW
You get a lot of rseepct from me for writing these...
Servena (Gast) - 5. Okt, 19:57
"Red Pill"
Verwendete Software: Blender 2.37 (Modeling) ; Yafray...
claus_01 - 26. Apr, 18:46
Re:
So, wie es aussieht, schon. :-( Hättest Du Dir...
claus_01 - 29. Apr, 15:50
ok heißt das, dass...
ok heißt das, dass hier nichts mehr passiert?
Peter_B - 27. Apr, 18:02
Neues Blog
In Zukunft werde ich Beiträge in meinem neuen...
claus_01 - 2. Apr, 16:43

Status

Online seit 3617 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 5. Okt, 19:57

Credits

knallgrau
powered_by_antville
powered_by_helma
twoday
twoday_agb

xml version of this page
xml version of this topic

Add to Technorati Favorites


Aktuelles
Betriebssysteme
Buchtip
Galerie
Intern
Linux
Persönliches
Pressemitteilungen
Software
Technisches
Verschiedenes
Zeitschriften
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren